Selbstverantwortliches Lernen

Der Begriff selbstverantwortliches Lernen wird vielfach missverstanden! Deshalb spreche ich lieber von individualisiertem Lernen und von kooperativem Lernen. Das trifft besser und genauer, was ich damit meine.

Seit meiner Schulzeit beschäftigt mich dieses Thema. Es setzte sich dann fort in meiner Tätigkeit in Forschung und Lehre an der Universität Konstanz. Wiederum speziellere Fragestellungen ergaben sich bei meiner Unterrichtstätigkeit an der freien Waldorfschule am Bodensee in Überlingen. Bei meiner Begleitung von Schulen ist die Stärkung der Selbstverantwortung ein zentrales Thema. Wenn es geht, arbeite ich in dem von mir begleiteten Schulen auch an der Frage von neuen Unterrichtsformen, die den Lernwillen der Kinder erhalten und die selbst Verantwortung für das eigene Lernen von der ersten Klasse an stärken.

Diese Fragen der Erneuerung der Lernkultur an Freien Waldorfschulen werden seit über zehn Jahren insbesondere in drei Freien Waldorfschulen – der Rudolf Steiner Schule Hamburg-Bergstedt, der Rudolf Steiner Schule Salzburg und der Widarschule in Wattenscheid – intensiv mittels eines von mir entwickelten Konzeptes zur Praxisforschung untersucht, ausgewertet und dokumentiert.

Die Ergebnisse von über 60 dieser gründlich erforschten und gut dokumentierten Praxisprojekte sind vom 27.-29. April 2012 auf einem Symposion in der Alanus Hochschule in Alfter erstmalig der Öffentlichkeit vorgestellt und diskutiert worden. Die Ergebnisse sind in Buchform erschienen (siehe unter Veröffentlichungen) und sind auf der eigenen Website www.selbstverantwortliches-lernen.de zu finden.

Impressum
Seite drucken